Bux Vs. Klinke

Alles bereit fürs Rückspiel

Von Jonas Klinke

Vor sieben Tagen gelang Jonas Klinke ein knapper Hinspielsieg. Jürgen Buxmann will um 21 Uhr die Revanche.

Klinke gegen Buxmann - heute steigt um 21 Uhr das Rückspiel. (Foto: Antenne Bergstrasse)

Die Ausgangslage könnte kaum spannender sein: Nach seinem 12:10-Sieg im Hinspiel geht Jonas Klinke mit nur zwei Punkten Vorsprung in das heutige Rückspiel gegen Jürgen Buxmann. Um 21 Uhr steigt der zweite Teil der diesjährigen "Bux vs. Klinke"-Saga. Geleitet wird das Duell erneut von Jens Guthmann, der die beiden selbstbewussten Kontrahenten mit seinen Fragen vor genau einer Woche gehörig ins Schwitzen brachte. Zudem hatte er folgende Idee: Pro Runde vergab er steigende Punkte. In der 1. Runde konnte ein Punkt erzielt werden, in der 2. Runde schon zwei Punkte und so weiter. Das kam ebenfalls gut an und machte diesen knappen Punktestand überhaupt erst möglich. Nachdem das erste Duell 2019 über eine halbe Stunde länger ging, als geplant, sind für das Rückspiel direkt drei Stunden angesetzt.

Das Plusquamperfekt-Desaster

Die Verlängerung der Spieldauer dürfte Klinke und Buxmann vor nicht so große Probleme stellen. Ganz anders sieht es aus, wenn Jens Guthmann heute erneut eine Grammatik-Frage stellen würde. Denn solch eine Frage sorgte direkt im ersten Spiel für einen unfreiwilligen Höhepunkt.

Der Spielleiter fragte nach der Plusquamperfekt-Form von "ich spiele". Für viele ist solch eine Frage ein einfacher Punkt. Das galt jedoch nicht für Klinke und Buxmann am vergangenen Dienstagabend. Satte 2:30 Minuten grübelten die beiden über die richtige Antwort. Während Buxmann sich gerade noch bremsen konnte, eine sprachliches Konstrukt mit "werden" zu bilden und das Plusquamperfekt in die Zukunft zu legen, brachte es Klinke nur auf eine Konjunktiv-Form. Das anzuhören, musste schon peinlich genug sein. Getoppt wurde die Ahnungslosigkeit nur dadurch, dass beide Kontrahenten schreibend in der Medienlandschaft tätig sind. Nach 2:30 Minuten beendete Jens Guthmann das Trauerspiel und gab die Lösung "Ich hatte gespielt" bekannt. Die beiden Kontrahenten erstarrten, ob ihrer viel zu schwierigen Gedankengänge. Sie versuchten sich damit herauszureden, dass ihr Abitur ja schon so lange her sei, doch speziell bei Klinke, der 2014 das Gymnasium mit Abschluss verließ, wirkte das eher kläglich.

Glücklicherweise war dies der einzige intellektuelle Aussetzer an diesem Abend. Die restlichen Spiele liefen deutlich flüssiger. Und Buxmann holte sich mit dem Sieg in der ersten Runde den ersten Sieg.

Klinke glänzt in Sport und Geografie

Kein Aussetzer, aber für Radiomacher-Verhältnisse doch bitter, gestalteten sich die Musikrunden. Beim "Musik rückwärtsspielen" siegte Klinke trotz deutlichem Vorteil aufgrund der Aktualität der Songs nur mit 1:0.

Die Geografie-Runde und die Sport-Runde gingen ebenfalls an den 24-Jährigen. Der Sportsieg war erwartet worden und sogar Pflicht, um an diesem Abend eine Chance zu haben. Das Geografie-Duell gestaltete sich ausgeglichen, doch mit der Hauptstadt Mazedoniens Skopje verschaffte sich Klinke den entscheidenden Vorteil um eine 12:3-Führung herauszuspielen.

Bux verbessert Ausgangsposition

Die letzte Runde, für die es sieben Punkte gab, ging dann aber an den erfahrenen Radiomacher Buxmann, der im Filmquiz seine Kompetenzen ausspielte. Mit seiner taktischen Antwortweise trieb ihn Klinke aber ins Stechen. Die sieben Punkte ließ sich Buxmann nicht mehr nehmen. So stand es nach zweieinhalb Stunden 12:10.

Der zweite Abend - oder: Die Angst vor der Grammatikfrage

Mit diesem Spielstand geht es heute in den zweiten Abend. Sieben Runden mit jeweils neun Fragen warten auf die Dauerrivalen. Die Fragen werden erneut aus den Themengebieten Sport, Geografie und Musik kommen. Der Rest ist eine Überraschung. So gibt es für heute Abend zwei Spannungsbögen. Einerseits: Die Frage nach dem Gesamtsieger. Holt sich Klinke auch das Rückspiel und geht insgesamt mit 5:1 in der "Bux vs. Klinke"-Wertung in Führung oder gibt es heute zwei Sieger? Einen Tagessieger Bux und einen Gesamtsieger Klinke? Oder gelingt Jürgen Buxmann tatsächlich der Triumph nach Rückstand?

Und was ist mit der Grammatikfrage? Kommt sie oder kommt sie nicht? Und vor allem, wann? Buxmann und Klinke zittern jedenfalls jetzt schon!

Dieses Spektakel aus spannenden Fragen, nervösen Kandidaten, intellektuellen Glanzlichtern und musikalischen Blamagen solltet ihr nicht verpassen. Heute um 21 Uhr geht's los! Schaltet ein auf der 91,7 MHz oder im Webradio auf www.antennebergstrasse.de

Stand: 01. Oktober 2019
Sendetermin und Frequenz vorbehaltlich der Genehmigung durch die LPR und die Bundesnetzagentur.© Antenne Bergstraße 2020Impressum & Datenschutz