Die 10.000 Euro sind geknackt!

Unsere Crowdfunding-Aktion war ein voller Erfolg! Wir haben unser Ziel von 10.000 Euro tatsächlich erreicht. Wie geht es jetzt weiter?

Bei unserer Crowdfunding-Aktion auf dem Portal "Gemeinschaft, die bewegt" haben wir 10.175 Euro eingesammelt. (Fotos oben: Antenne Bergstraße / Foto unten: Screenshot vom Portal "Gemeinschaft, die bewegt")

Im Oktober 2020 haben wir unsere Crowdfunding-Aktion auf dem Portal "Gemeinschaft, die bewegt" ins Leben gerufen. 10.000 Euro haben wir uns zum Ziel gesetzt. Jetzt ist es soweit: Wir haben unser Ziel erreicht! Insgesamt sind sogar 10.175 Euro zusammengekommen.

Und das wäre niemals ohne die großzügigen Spender*innen und das fleißige Verbreiten der Aktion im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis möglich gewesen. Das wissen wir wirklich sehr zu schätzen und dafür wollen wir uns bei allen Unterstützer*innen bedanken!

Nur dadurch wird es uns finanziell möglich sein, auch die diesjährige Sendewoche auf die Beine zu stellen. Unser Dank gebührt natürlich auch der Volksbank Darmstadt-Südhessen. Zum einen für die Plattform "Gemeinschaft, die bewegt" an sich, die schon vielen Vereinen in Südhessen bei ihren Projekten geholfen hat und zum anderen natürlich für die Verdopplung aller eingegangenen Spenden.

Was genau wird mit dem Geld finanziert?

Antenne Bergstraße ist seit seiner Gründung vor 20 Jahren ein ehrenamtliches Radioprojekt und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Egal ob Organisationsteam, Vorstand oder Vereinsmitglieder*innen in unserem radioeigenen Verein Antenne Bergstraße e.V.: Jede*r bei Antenne Bergstraße ist für das Projekt ehrenamtlich tätig und engagiert sich dafür neben Job, Schule oder Uni.

Die Miete und der Betrieb des UKW-Senders, der Antrag an die Bundesnetzagentur für die UKW-Frequenz und der Übertragungswagen in Heppenheim, mit dem wir seit zwei Jahren noch schneller von vor Ort berichten können, sind die größten Posten, die wir zu stemmen haben. Aber auch kleinere Beträge für Büromaterialien, Internet, Flyer und Plakate sowie das ein oder andere neue Kabel oder neuen Computer summieren sich. In diesem Jahr schlägt vor allem die kostspielige Anschaffung von Materialien für den geplanten Studioumbau zu Buche.

Eigentlich hatten wir auch den eigentlichen Umbau des Studios für dieses Jahr angedacht, doch aufgrund der Coronavirus-Pandemie mussten wir von dieser Idee Abstand nehmen und den Umbau auf 2022 verschieben.

Wie geht es jetzt weiter?

Natürlich freuen wir uns über diesen erfolgreichen Ausgang unserer Crowdfunding-Aktion. Das erleichtert uns die Realisierung der Sendewoche 2021 immens.

Dennoch ist das Ganze noch nicht zu 100 Prozent in trockenen Tüchern. Ganz abgesehen von der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen, die wir sowieso immer berücksichtigen müssen, sind in den kommenden Wochen auch noch einige Formalitäten zu klären, bis wir dann hoffentlich das endgültige "Go" für die Sendewoche 2021 geben können. Bis dahin müssen wir uns leider alle noch etwas gedulden. Aber wir werden euch auf jeden Fall rechtzeitig informieren!

Du möchtest als Erstes erfahren, wenn es bei Antenne Bergstraße Neuigkeiten gibt und in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann schreib‘ uns gerne eine E-Mail an kontakt(at)antennebergstrasse.de und melde dich für unseren Newsletter an. Oder folge uns auf Facebook, Instagram und Twitter.

Sendetermin und Frequenz vorbehaltlich der Genehmigung durch die LPR und die Bundesnetzagentur.© Antenne Bergstraße 2021Impressum & Datenschutz