Sendeschluss

Zwölf Tage aus zwei Städten auf der 91,7 MHz!

Von Jonas Klinke

Heute um 20 Uhr endete unsere Sendewoche 2019. Es waren aufregende, aber auch anstrengende 12 Tage. Danke an alle!

Für zwölf Tage war die 91,7 MHz unsere Frequenz. Wir bedanken uns bei allen, die einschalteten. (Foto: Antenne Bergstraße)

Zwölf Sendetage, zwei Studios in zwei verschiedenen Städten und ganz viele Radiomacher mit einer Leidenschaft: Radio machen. Diese Kombination sorgte für eine Sendewoche, die keiner so schnell vergessen wird. Vom 22. September, 12 Uhr bis zum 3. Oktober, 20 Uhr sendeten wir als offizielles Veranstaltungsradio zur Interkulturellen Woche der Stadt Heppenheim.

Die IKW spielte daher natürlich eine große Rolle in unserem Programm. Jeden Tag lief von 13 bis 14 Uhr und von 16 bis 17 Uhr "Interkulturelle Woche - Das Magazin", in dem wir in Kurzbeiträgen über die Veranstaltungen berichteten. Die Kurzbeiträge kamen von unseren Reporterinnen und Reportern, unter denen erfreulicherweise auch einige neue Radiomacher dabei waren. Produziert wurde die Magazinsendung in unserem mobilen Studio, einem Übertragungswagen in Heppenheim, den wir von Niels Reckziegel ausgeliehen hatten. Um 19 Uhr fand immer "Interkulturelle Woche - Der Talk" statt. Eine Talksendung, in der wir eine Stunde lang mit Gästen tiefergehend über interkulturelle Themen sprachen. Zu Gast waren unter anderem der Verein Fabian Salars Erbe e.V., zwei Asyl-Arbeitskreise aus Seeheim-Jugenheim und Heppenheim und als besonderen Gast mit König Bansah von Ghana eine echte königliche Hoheit. Zudem nutzten wir den IKW-Talk für eine Stunde Arabisch-Unterricht.

Viele Vereine waren auf Sendung

Neben der Interkulturellen Woche ging es natürlich auch um weitere Themen aus der Region. Zahlreiche Vereine kamen in unser Sendestudio und nutzten die Chance sich im Radio vorzustellen. Unter anderem gab es Sendungen zur Tierhilfe Arche Noah e.V., dem Seniorenbeirat Alsbach-Hähnlein und dem Mundartverein Heppenheim. Auch Einzelpersonen standen im Fokus. Die Leichtathletin Irene Drayß sprach mit Karl-Heinz Trares über ihre beeindruckende sportliche Karriere. Das aktuelle Thema "Nachhaltigkeit" wurde ebenfalls in zwei Sendungen aufgegriffen. Das Schuldorf, unser Gastgeber während der Sendewoche, bekam selbstverständlich ebenfalls Sendezeit. So hatten wir am zweiten Sendetag zum Beispiel die Bläserklasse des Schuldorfs zu Gast. Die "Märchen"-Sendungen wurden ebenfalls unter Mitwirkung von Schuldorf-Schülern ausgestrahlt.

Unterhaltung wird bei uns groß geschrieben

Mit großer Spannung erwarteten unser Hörer die Rückkehr des Quiz-Duells "Bux vs. Klinke". Im vergangenen Jahr ausgesetzt, wurde "Bux vs. Klinke" in diesem Jahr in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Jeweils dienstags ab 21 Uhr kämpften die beiden verbal um Ruhm und Ehre. Moderiert wurden beide Sendungen von Jens Guthmann, der mit seinen Fragen für ein hochklassiges Quiz sorgte und den beiden Kontrahenten alles abverlangte. Jonas Klinke jedoch am Ende einen Tick weniger. Der junge Radiomacher siegte nach insgesamt über fünf Stunden mit 27:10. Für Buxmann war es aber nicht das einzige Quiz. Am 28. September bat er Morgenmagazin-Moderatorin Martina Buchmann zum Wissenskampf ins Studio. Diesmal gewann er! Als "Strafe" musste Buchmann eine Playlist für die Sponsoring-Sendung "Powered By" erstellen.

Apropos Morgenmagazin: Auch in diesem Jahr weckten Jürgen Radestock und Martina Buchmann werktags unsere Hörer. Dabei bedienten sie sich verschiedener Mittel. Egal ob mit Musik, Comedy, lustige Moderation, ernstere Themen oder dem beliebten Schätzspiel - irgendwann lockten sie jeden aus den Schlafgemächern und versüßten unseren Hörern den Weg zur Arbeit, in die Uni oder in die Schule. Auch das Crazy-Morgenmagazin hielt am Freitag wieder Einzug. Ein weiteres besonderes "MoMa" gab es am Samstag, 28. September. Zusammen mit "MoMa"-Debütant Jonas Klinke spielte ESC-Fan Jürgen Radestock drei Stunden lang nur Songs vom Eurovision Song Contest. Unterstützt wurde die beiden von Martina Buchmann, die sogar extra ein Quiz vorbereitet hatte.

Nach der Sendewoche ist Soundcloud-Zeit

Für alle, die uns in den vergangenen zwölf Tagen nicht die ganze Zeit hören konnten und daher Sendungen oder Beiträge verpasst haben, empfehlen wir in den nächsten Tagen unseren Soundcloud-Kanal. Dort werden wir nach und nach ausgewählte Themen zum Nachhören online stellen. Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut.

Vielen Dank an alle!

Eine Sache darf zum Abschluss der Sendewoche und dieses Textes natürlich nicht fehlen: Wir möchten uns bei allen Radiomachenden, die in dieser Sendewoche mitgewirkt haben, ganz herzlich bedanken! Egal ob als Moderator*in, als Reporter*in, als Nachrichtensprecher*in, als Techniker*in, als Onlineredakteur*in oder als Radiomacher*in im Hintergrund - jeder hat Anteil an diesen unvergesslichen zwölf Tagen! Ein Dank gilt natürlich auch unseren Gästen im Studio, ohne die unsere Themenvielfalt kaum möglich gewesen wäre.

Ein besonderes Dankeschön erhalten natürlich auch unsere zahlreiche Sponsoren und alle, die uns mit ihren Spenden unterstützen, denn ohne ihre Hilfe wäre der UKW-Sendebetrieb nicht möglich gewesen. Dasselbe gilt auch für unsere Hörer: Ohne euch würde das Radiomachen nur halb so viel Spaß machen. Vielen Dank für eure Anregungen, Ideen und die positiven Rückmeldungen, wir haben uns sehr gefreut. Ebenso möchten wir uns für die kritischen und konstruktiven Zuschriften bedanken. Sie helfen uns dabei, noch besser zu werden.

Auf ein Wiederhören in 2020!

Die nächste Sendewoche ist dann unsere 20. Sendewoche, ein echtes Jubiläum. Dafür haben wir bereits einige Ideen. Damit wir diese umsetzen können, brauchen wir jedoch nicht nur Radiomacher, sondern auch finanzielle Unterstützung. Um den Fortbestand des medienpädagogischen Projekts zukünftig zu sichern, haben wir eine Crowdfunding-Aktion initiiert. Wenn euch unser Treiben in den vergangenen zwölf Tagen gefallen hat, dann freuen wir uns sehr über eure Spende.

Und wir hoffen, dass ihr dann auch 2020 wieder einschaltet, wenn es heißt: "Antenne Bergstraße - meine Wellenlänge"!

Den genauen Sendezeitraum werden wir voraussichtlich Anfang des nächsten Jahres bekanntgeben.

Stand: 03. Oktober 2019
Sendetermin und Frequenz vorbehaltlich der Genehmigung durch die LPR und die Bundesnetzagentur.© Antenne Bergstraße 2019Impressum & Datenschutz